Diese Seite drucken

Städtepartnerschaft mit der Stadt Walcz/Polen

 

Städtepartnerschaft mit der polnischen Stadt Walcz


Die Beziehungen zwischen der Gemeinde Bad Essen und der polnischen Stadt Walcz kamen über die jahrelangen Kontakte der Gemeinde mit den ehemaligen Bewohnern Deutsch Krones zu Stande. Das heute polnische Walcz stand bis Ende des 2. Weltkrieges unter deutscher Regierung und trug bis dahin auch seinen alten Namen Deutsch Krone.

Nach ihrer Vertreibung fanden viele Deutsch Kroner eine zweite Heimat in ihrer Patengemeinde Bad Essen. Im Jahre 2016 jährte sich die offizielle Begründung dieser Patenschaft bereits zum 60. Mal - denn am 18. August 1956 wurden im Sitzungssaal der Burg Wittlage die Urkunden unterzeichnet, mit denen der Kreis Wittlage die Patenschaft für den Kreis Deutsch Krone und die Gemeinde Bad Essen die Patenschaft mit der Stadt Deutsch Krone übernahmen. Mit dieser Patenschaft sollte den Vertriebenen ein Platz geschaffen werden, an dem sie sich fernab ihrer Heimat treffen können, im Gedenken an Heimat und Rückkehr. Das im Jahre 1977 errichtete Hotel Deutsch Krone in Bad Essen legt eindrucksvoll Zeugnis ab über die Verbundenheit der heimatvertriebenen Deutsch Kroner mit unserer Region.

Aus der engen Verbindung mit den ehemaligen deutschen Bewohnern entstanden die ersten Kontakte zur polnischen Stadtverwaltung. Diese wurde insbesondere im Jugendaustausch von beiden Seiten forciert und gehören heute zum Alltag auf beiden Seiten. Zusammen mit dem Landkreis Osnabrück hat die Gemeinde Bad Essen im Jahr 2007 die offizielle Partnerschaftsurkunde mit der Stadt und dem Landkreis Walcz unterzeichnet. Ziel dieser Festschreibung der Beziehungen ist insbesondere der Ausbau der bestehenden Kontakte im Jugend- und Sportbereich, aber auch der Austausch auf den Gebieten der Kultur, der Wirtschaft und der Politik.
 

Urkunde
Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde 2007









-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

10-jährige Partnerschaft mit Walcz im Jahr 2017

Im Juli 2017 ist eine Delegation aus der Gemeinde Bad Essen und dem Landkreis Osnabrück nach Walcz (Deutsch Krone) gereist, um dort die seit zehn Jahren bestehenden Partnerschaften zu erneuern. Im August 2017 kamen die Polen zu einem viertägigen Gegenbesuch nach Bad Essen.


Bürgermeister Timo Natemeyer hieß die 9-köpfige Delegation des Landkreises und der Stadt Walcz zur offiziellen Eröffnung des Historischen Marktes in Bad Essen willkommen – mit Landrat Bogdan Wankiewicz und seiner Frau Bogusława Wankiewicz sowie der stellvertretenden Bürgermeisterin der Stadt Walcz, Joanna Rychlik-Łukaszewicz. Der offizielle Festakt zum Jubiläum fand bei bestem Sommerwetter beim Bergwirt Pöhler in Rattinghausen statt.

 

Walcz

 

Walcz





 

 

 

Hans-Gert Pöttering ordnete in seiner Festrede das Jubiläum in übergreifende geschichtliche und politische Zusammenhänge ein. Der ehemalige Präsident des Europäischen Parlaments und Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung spannte einen Bogen vom 23. August 1939, als die Diktatoren Hitler und Stalin Europa unter sich aufteilten, bis zum 13. Dezember 2007, dem Tag der Unterzeichnung des Vertrags von Lissabon. Die Partnerschafterklärungen wurden gemeinsam von Joanna Rychlik-Lukaszewicz, Bogdan Wankiewicz, Timo Natemeyer und Werner Lager unterzeichnet.
 

Walcz

 

Walcz
Walcz








„nordsehen TV“ produzierte einen Filmbeitrag für die Gemeinde Bad Essen und hielt den Festakt in einem Kurzfilm fest.
 

Kurzfilm zur Partnerschaft:
Walcz