Diese Seite drucken

Senioren- und Pflegestützpunkt Osnabrück

Seit Januar 2012 hat das mit Landesmitteln geförderte Seniorenbüro im Senioren- und Pflegestützpunkt des Landkreises Osnabrück die Arbeit im Kreishaus aufgenommen. Zu den Aufgaben des Büros gehören der Aufbau und die Koordination eines lokalen Netzwerkes von ehrenamtlichen, nachbarschaftlichen und professionellen Anbietern. Ziel ist es, die Selbstständigkeit und Unabhängigkeit älterer Menschen zu unterstützen und zu fördern.

Aufgrund der demografischen Entwicklungen benötigen immer mehr ältere Menschen Rat und Unterstützung in ihrem Alltag. Dabei geht es um Fragen des Wohnens im Alter, der Hilfen im Haushalt oder um die Sorge vor dem Alleinsein. Ältere Menschen in ländlichen Regionen sind besonders vom Problem der weiten Wege betroffen. Um die Bedarfslagen genauer zu erfassen, wird in den Gemeinden des Landkreises nachgefragt. Das Seniorenbüro nimmt Kontakt auf zu allen Akteuren in der Seniorenarbeit.

Gleichwohl suchen viele Seniorinnen und Senioren nach Möglichkeiten, sich ehrenamtlich zu engagieren. Sie möchten ihre Zeit, ihre Kenntnisse und Fähigkeiten anderen zur Verfügung stellen. Hier kann das Seniorenservicebüro beraten und vermitteln.

Das Seniorenbüro sieht seine Kernaufgabe in der Koordination und Vernetzung von ‚Angebot und Nachfrage‘: Menschen, die sich in ihrer Gemeinde engagieren wollen und Einrichtungen oder Personen mit Bedarf an ehrenamtlicher Unterstützung sollen zusammengebracht werden. Das freiwillige Engagement kann in sozialen, kulturellen oder ökologischen Bereichen stattfinden. Besonders gut ist es, wenn Jung und Alt dabei zusammen kommen.


Weitere Informationen finden Sie hier:

  • „Soziale Unterstützung“

  • „Senioren aktiv“


  • Den Flyer des Senioren- und Pflegestützpunktes Osnabrück mit allen wichtigen Kontaktdaten finden Sie hier: