Ein Baum für jedes Neugeborene

Veröffentlicht am: 17.11.2022

Es ist ein alter Brauch zur Geburt eines Kindes einen Baum zu pflanzen. Jeder neue Baum bereichert die Natur, leistet einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz und soll die neuen Erdenbürger zudem als ihr persönlicher Lebensbaum beim Wachsen und Gedeihen begleiten.

Die Gemeinde Bad Essen als Mitglied der Cittaslow-Vereinigung Deutschland hat nun nach entsprechenden Beratungen im Kinder- und Jugendausschuss beschlossen, jedem neugeborenen Kind im Gemeindegebiet einen Obstbaum zu schenken.

Im Rahmen des Babybesuchsdienstes besuchen Mitarbeiterinnen des Familienservicebüros der Gemeinde Bad Essen Familien mit Neugeborenen und überbringen Glückwünsche, Geschenke und Informationen zu Beratungs- und Betreuungsangeboten.

Ab diesem Jahr erhalten die Eltern im Rahmen dieses Besuchs zusätzlich einen Geschenkgutschein im Wert von 25 Euro zum Kauf eines Obstbaumes ihrer Wahl (Apfel, Birne, Pflaume o.a.), der bei den örtlichen Fachbetrieben „Scharmberg Gartengestaltung“ in Bad Essen und „Schoster Gartenbaumschule GbR“ in Linne bis zum 3. Geburtstag des Kindes eingelöst werden kann. Allen Familien mit Kindern, die in diesem Jahr in der Gemeinde Bad Essen geboren wurden und im Rahmen des Babybesuchsdienstes besucht wurden, wird rückwirkend ein Geschenkgutschein für einen Obstbaum zugeschickt.

Die Beschenkten werden damit eingeladen, ihren Garten oder Balkon mit einem „Geburtsbaum“ zu bereichern und dabei auch einen grünen Beitrag für unseren Lebensraum und den Klimaschutz zu leisten. Sollten die Familien keinen geeigneten Platz haben, kann der Obstbaum auch gerne bei Freunden oder Verwandten mit einem geeigneten Platz gepflanzt werden.

Die Gemeinde Bad Essen freut sich auf viele „Sprösslinge“, die in Bad Essen aufwachsen.