Gleichstellungsbeauftragte lädt ein zum Männerfrühstück

Veröffentlicht am: 10.02.2024

Im Alltag verhalten sich Männer oft weniger gesundheitsbewusst als Frauen. Traditionelle Männerrollen verhindern eher eine Achtsamkeit und Aufmerksamkeit für den eigenen Körper und begünstigen die Bereitschaft, Risiken einzugehen. Männer achten weniger auf den eigenen Gesundheitszustand und nehmen insgesamt seltener an Angeboten zur Gesundheitsförderung teil, die Ernährung ist oft weniger gesund, der Alkoholkonsum ist häufiger riskant.

Geschlechtsspezifische Unterschiede bestehen auch bei psychischen Erkrankungen. Zwar werden starke Stressbelastungen oder Depressionen bei Männern in Deutschland seltener diagnostiziert als bei Frauen, doch rund drei Viertel aller vollendeten Suizide entfallen auf Männer. Leistungsdruck, ständige Erreichbarkeit und soziale Krisen sind häufige Ursachen dafür. (Quelle BZgA)

Die Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Bad Essen, Anke Hamker, lädt am Samstag, 23.03.2024, 09:00 Uhr, zu einem Männerfrühstück im Haus Deutsch Krone, Bad Essen ein.

Dr. Hans-Georg Kok wird nach einem gemeinsamen Frühstück zum Thema Männergesundheit mit allen möglichen Facetten referieren. 

Anmeldungen bitte bis zum 15.03.2024 unter gleichstellung@bad-essen.de.

Die Kosten für das Frühstück betragen 16,50 Euro.